Die Berge im Allgäu

Outdoor-Urlauber zieht es vor allem wegen der wunderschönen Berge ins Allgäu. Die Bergwelt könnt ihr auf verschiedene Arten erkunden. Wandern oder klettern im Sommer, snowboarden oder Ski fahren im Winter. Ganz nach euren Wünschen und eurem persönlichen Fitnesslevel entscheidet ihr, welche Aktivitäten die richtigen für euren Aufenthalt sind.

Wenn ihr die Berge im Allgäu wirklich hautnah spüren möchtet, solltet ihr mehrere Tage in der Höhe verbringen. Eine einmalige Gelegenheit für solch ein intensives Erlebnis ist eine Hüttenwanderung durch die Allgäuer Alpen. Darüber hinaus sind die Berge natürlich die Basis für die verschiedenen Wintersportmöglichkeiten im Allgäu.

Der Säuling – Wahrzeichen der Region

Berge im Allgäu Säuling

Der Zweitausender ist Füssens Hausberg und bei der Anreise schon von Weitem zu erkennen. Die markante Form macht den Berg in den Ammergauer Alpen zum Wahrzeichen der Gegend. Mit seinen 2047 Höhenmetern bietet euch der Säuling eine abwechslungsreiche Bergtour. Das Gelände beginnt mit gemütlichen Wanderwegen und steigert sich in anspruchsvolle Steige, die stellenweise gesichert sind. Der Lohn für den Aufstieg auf diesen mächtigen Berg sind fantastische Ausblicke auf die schöne Umgebung.

Der Tegelberg mit königlicher Aussicht

Berge im Allgäu Tegleberg

Der Tegelberg gehört zu einem Bergmassiv der Ammergauer Alpen bei Schwangau. Er ist nicht nur beliebtes Ziel für Wanderer und Wintersportler, auf dem Tegelberg kommen auch Gleitschirmflieger und Drachenflieger voll auf ihre Kosten. Eine Fahrt mit der Tegelbergbahn garantiert euch einen einmaligen Blick auf das Ammergebirge und Schloss Neuschwanstein. Im Sommer begeistert das Angebot für Familien große und kleine Gäste. Der Winter lockt mit gepflegten Pisten. Ein Berg im Allgäu für jede Jahreszeit.

Der Aggenstein bietet reizvolle Touren

Berge im Allgäu Aggenstein

Der Berg Aggenstein gehört ebenfalls zu den Tannheimer Bergen bei Pfronten. Er kommt etwas anspruchsvoller als sein Nachbar Breitenberg daher. Beim Gipfelanstieg ist auf der letzten Etappe Trittsicherheit gefragt. Dort müsst ihr etwas kraxeln, um euer Ziel zu erreichen. Dafür belohnt euch der interessante Berg mit einem herrlichen Rundblick.

Der Alpspitz in den Allgäuer Alpen

Berge im Allgäu Alpspitz

Der Gipfel des 1575 Meter aufragenden Berges Alpspitz nahe Nesselwang ist gut erreichbar. Bestens erschlossene Wanderwege erleichtern den Aufstieg. Ein schneller Zugang ist auch über die Alpspitzbahn möglich. Weitere beliebte Wanderrouten führen zum Beispiel über die Wallfahrtskirche Maria Trost oder über die Ruine der Burg Nesselburg.

Beliebtes Ausflugsziel Breitenberg

Berge im Allgäu Breitenberg

Der 1838 Meter hohe Breitenberg in der Nähe von Pfronten ist Teil der Tannheimer Berge. Er ist relativ leicht zu erklimmen. Um den Gipfel zu erreichen, könnt ihr auch die Seilbahn nehmen. Die dort gelegene Ostlerhütte ist ein viel genutztes Ausflugsziel. Von hier oben könnt ihr wunderbar die herrliche Aussicht genießen und euch von den Anstrengungen des Aufstiegs erholen.