Klettersteig im Allgäu

Es fing an mit einigen Hirten und Bergbauern, die sich ihre Wege von einer Hütte zur anderen mit Hölzern und Seilen leichter machten. Später kamen die Soldaten im ersten Weltkrieg, die sich in den Bergen einige Wege mit Haken, Tritten und Stahlseilen ausbauten, damit der Nachschub leichter ankam und nicht jede Patrouille zu einer anstrengenden Klettertour geriet. Die ehemaligen Weltkriegs-Steige wurden später bei Bergwanderern so beliebt, dass sie weitere anlegten – einfach zum Spaß. Heute ist ein Klettersteig wesentlich moderner und sicherer als die Holzwege der Almbauern, und nicht mehr auf den blanken Nutzen ausgelegt, sondern auf die Freude am Berg.

Bergvergnügen zwischen Wandern und Klettern

Was haben die Klettersteige an sich, dass sie so viele Ausflügler in die Berge locken? Wahrscheinlich ist es die Mischung: Steigen ist weder wandern noch klettern, sondern beides gleichzeitig oder etwas dazwischen. Hier braucht man schon Sicherungen, und ein Bergführer ist nicht verkehrt, aber es ist weniger Armschmalz gefragt als beim Klettern. Wer auf die Berge kraxeln möchte, ohne sich in die Steilwände zu hängen, der fühlt sich auf den Klettersteigen wohl. Hier ist die Route gesichert, die Haken stecken schon, und zwischendurch könnt ihr euch umdrehen und seht das ganze Allgäu unter euch liegen.

Klettersteig-Touren im Allgäu: von leicht bis anspruchsvoll

Nicht jeder Berg ist gleich, und erst recht nicht jeder Bergsteiger. Deshalb haben wir verschiedene Klettersteig-Touren im Allgäu im Programm, vom leichten Einführungskurs über kurze und lange Steige bis hin zum anspruchsvollen Kraxeln auf die Koellenspitze. Die Steige im Allgäu sind offiziell zertifiziert und nach den internationalen Schwierigkeitsgraden eingeteilt. Ihr könnt euch im Internet vorab über die einzelnen Strecken informieren und aussuchen, wie anstrengend ihr den Ausflug haben wollt. Für die Stufen A und B brauch ihr keine Vorkenntnisse zu haben; ab Stufe C setzen wir voraus, dass ihr fit seid und schon mindestens einen Klettersteig hinter euch habt.

Klettergurte, Karabiner, Helm…

… und einen staatlich anerkannten Bergführer stellen wir. Was ihr mitbringen müsst, sind feste Schuhe, gute Wanderkleidung, ein leichter Rucksack für Wasser und Verpflegung, und sicherheitshalber eine Regenjacke.

Dieser Urlaub könnte euch gefallen

Allgaeu bunt gemischt urlaub allgaeu aktivurlaub
Premium

Allgäu bunt gemischt

Viel Abwechslung bietet dieser Aktivurlaub. Vom Canyoning über Canadier Rafting bis hin zum Klettern im Waldseilgarten reichen die Aktivitäten.
8
7 / 10
14 +
Allgaeu für einsteiger urlaub im Allgäu als Aktivurlaub
Premium

Allgäu für Einsteiger

Der ideale und abwechslungsreiche Aktivurlaub, um das Allgäu beim Wandern, Fahrradfahren, Reiten und mit dem Kanu kennenzulernen.
8
4 / 10
14 +

Das Allgäu erleben

Das Allgäu ist Vielfalt und Natur pur. Ihr entdeckt die Allgäuer Berglandschaft, die vielen Seen und wilden Flüsse.
8
5 / 10
14 +

Allgäu Extrem

Genau der richtige Aktivurlaub, wenn ihr in Allgäu`s Wildbächen und Schluchten spannende Trendsportarten, wie Canyoning und Rafting erleben möchtet.
8
7 / 10
16 +

Family Sommer

Goldrichtig seid ihr bei diesem Aktivurlaub, wenn ihr mit eurer Familie einen unvergesslichen Allgäu-Urlaub mit Canyoning und Hochseilgarten erleben wollt.
8
5 / 10
6 +

Wandern im Allgäu

Das Allgäu ist ein Wanderparadies. Für euren Aktivurlaub haben wir großartige Wandertouren zusammengestellt.
8
6 / 10
14 +